Die Creative Cloud-App auf iPads oder iPhones bietet eine Reihe extrem praktischer Tools an, die ich mir schon so oft mobil gewünscht hätte. Bloss hätte ich sie niemals in der CC-App vermutet 🙂

Per Zufall entdeckt

Gestern musste ich in meiner Creative Cloud ein paar Dateien herumschieben und darum kam mir die App auf meinem iPad gerade recht. Dabei habe ich mit Erstaunen gemerkt, dass man in der mobilen App nicht nur den Cloud-Speicher verwalten kann, sondern gleich noch ein paar wirklich praktische Funktionen geliefert bekommt:

Intelligente Online-Tools

All diese Tools senden ein ausgewähltes Foto in die Cloud und liefern ein Resultat zurück, das man schnell beurteilen und dann akzeptieren oder verwerfen kann. Die Bearbeitung findet auf den Servern von Adobe statt – es braucht also eine Netzwerkverbindung. Ich nehme an, dass da im Hintergrund auch Adobes Sensei als KI mitmischt.

Die einzelnen Werkzeuge findet man auch in den mobilen Apps von Adobe wie etwa Lightroom oder Photoshop. Gerade das «Hintergrund entfernen»-Tool hab ich aber sonst in der ganzen Adobe-Palette nicht in dieser Einfachheit gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.