Gross war meine Freude, als Haeme Ulrich letzte Woche mit der Anfrage auf mich zukam, ob ich denn auf dem Publishingblog mittun wolle. Klar, will ich. Schliesslich hab ich den Blog seit langem abonniert und verfolge ihn mit grossem Interesse.

Gestatten – Roman mein Name. Habe einen spannenden Job in Zürich bei einem tollen Lehrmittelverlag. Kümmere mich täglich um digitale Lernmedien. Systeme, Tools und Inhalte. Als Verlag erarbeiten und pflegen wir Inhalte über alle möglichen Themenbereiche und nachdem wir lange vor allem Print-Publikationen im Fokus hatten, haben wir auch schon früh den Wert von digitalen Ausgabeformaten entdeckt.

content as a service

Lernen ist eine sehr individuelle Sache. Demzufolge kann es nicht sein, dass man beim Lernen nur auf vorgefertigte Lehrmittel zurückgreifen muss, die für die breite Masse produziert wurden. Zum Lernen braucht es auch individuell zusammengestellte Inhalte. Customized content. Genau das bieten wir an.

Lernen ist auch ein Prozess. Lernen geschieht immer. Das kann man nicht einfach abstellen, wenn man ein Buch zuhause auf dem Pult liegen lässt. Lernen will man auch unterwegs. Auf dem Tablet, dem Smartphone. In Zukunft vielleicht sogar auf der Smartwatch oder über eine Brille.

So sind wir bestrebt, unsere Lerninhalte in möglichst vielen Formaten bereitzustellen. Ein Inhalt, viele Kanäle. Apps, Online-Portale, E-Books, PDFs, Lernkarteien, TV, Youtube, Podcasts. Und natürlich und weiterhin in optimaler Qualität als Print.

Das alles erzähle ich nicht, um Werbung für meinen Arbeitgeber zu  machen, sondern um zu erklären, warum ich hier auf dem Publishingblog schreibe: ich lerne jeden Tag dazu, wie man individuellen Inhalt für verschiedene Kanäle aufbereitet. Dieses Thema hat mich auch mit Haeme zusammengeführt. Zusammen überlegen wir, wie wir uns technisch und kulturell weiterentwickeln müssen, um diese Aufgabe auch in Zukunft erfüllen zu können. In unseren Gesprächen haben wir gemerkt, dass wir beide dieselben Visionen teilen und dieselbe Sprache sprechen. Und so freue ich mich, mit ihm und allen anderen vom Publishingblog zusammen zu schreiben.

the battle is on…

Haeme und ich haben übrigens eine weitere Leidenschaft: wir testen gerne Geräte und Systeme. Während Haeme aktuell sein SurfaceBook zu bändigen versucht, flitzen meine Finger für diese Zeilen flink und elegant auf meinem neuen MacBook Pro mit Touchbar umher. Wir sind uns noch nicht ganz einig, welches Gerät das bessere ist. Darum: The battle is on! Let’s get ready to rumble…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.