Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich diesen Artikel aus der Sonntagszeitung letzthin bei uns im Büro auf dem Sitzungstisch vorgefunden habe. Darin finden sich gute Gedanken zu gutem Content. Und Playbuzz ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man Content mit einigen simplen aber effektiven Zutaten ganz neuen Schwung geben kann.

http://sonntagszeitung.ch/read/sz_31_01_2016/gesellschaft/Content-bleibt-King-54769

Bloss darf man nicht vergessen, dass Firmen wie Playbuzz eben gerade nicht von der Qualität des Contents sondern einzig und allein vom Momentum des Contents leben. Welcher Inhalt ist für welche Personengruppe relevant? Das sind die Daten, die monetarisiert werden können und die letztlich nebst den wenigen Contenterstellern vor allem die Datenffachleute und Programmierer von Playbuzz entlöhnen. #Content #BigData

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.