Ein kleines, pfiffiges Tool für den Mac, welches sich bei mir schon nach wenigen Tagen unverzichtbar gemacht hat: Bumpr!

Mit Bumpr kannst du beim Anklicken eines Links wählen, mit welchem Browser die Seite geöffnet wird. Das ist nicht nur für Developer äusserst nützlich, sondern auch im Büroalltag, wenn man mit mehreren Browsern unterwegs ist.

Im Standardverhalten öffnet Bumpr ein kleines Schwebefenster, sobald man irgendwo einen Link anklickt. Über dieses Pop-Up kannst du nun jenen Browser wählen, der grad passt. Alternativ kannst du das Verhalten auch so anpassen, dass diese Auswahl nur bei gedrücktem Shift-Key erscheint.

Zudem installiert Bumpr auch Browser-Erweiterungen. So kann ich also aus Safari mit einem Klick die offene Seite in einem zweiten Browser öffnen.

Pro-Tipp: Besonders pfiffig ist die Möglichkeit, in Bumpr Regeln zu definieren. Über diese Regeln kann man steuern, dass eine bestimmte Domain-URL immer mit einem bestimmten Browser geöffnet wird. Das ist dann nützlich, wenn Seiten im Browser A nicht richtig funktionieren. Dann kann man über eine solche Regel grad von Anfang an Browser B nutzen.

Bumpr findet ihr im Mac AppStore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.